3 Vorteile des Pauli-Intranets


  1. Mit Hilfe von PODIO von der Firma Citrix, unserer sozialen ONLINE-Gemeinschaft, können wir effektiv von überallher zusammenarbeiten, z.B. dank Benachrichtigungen und Apps sogar in Mobilgeräten.
  2. Ehrenamtliche arbeiten strukturiert in Podios Arbeitsbereichen, die passgenau für unsere Gemeinde erstellt werden, im Vollzug der Arbeit verbessert und weiterentwickelt werden und übersichtlich mit APPs zu organisieren sind.
  3. So können auch Laien mit anderen Mitarbeitenden effektiv und zugleich auf Ihre ureigene Art Internet-gestützt zusammenwirken mit Freude und Wirkung.

Sie sind Freund oder Pauli-Mitglied und wollen in das digitale Mitgliedernetzwerk, Intranet genannt, eingeladen werden? Dann melden Sie Ihren Beitrittswunsch im Formular auf dieser Seite.
Bei Fragen, bitte auf dieser Seite dasselbe Formular nutzen.

Noch neu mit sozialen Netzwerken? Wie geht es genau?

Bei allen Fragen rund um das Intranet (PODIO von Citrix) helfen wir gern. Also bitte hier alles oben im Formular schreiben, was auf der Seele brennt.
Am anderen Ende der Leitung antwortet Pfr. Helge Seekamp als Beauftragter des Kirchenvorstands für alle Fragen rund ums Intranet.

Erstantrag zum Intranet / Problem melden

ein Formular, das über das System PODIO (Internat der St.-Pauli-Gemeinde) versandt wird (siehe Datenschutz unten) - hier geht es zu PODIO.


In Verbindung bleiben ohne Intranet: abonnieren Sie unseren Pauli-Newsletter

  • Erscheinung des Newsletters monatlich
  • Sie erhalten die Monatstermine aus dem digitalen VielFaltBlatt (PDF)
  • Sie bekommen digital das Gemeindemagazin BRÜCKE zugesandt
  • Wichtiges (z.B. aus dem Mehrgenerationenhaus) schicken wir frisch


Hereinspaziert. So geht es Schritt für Schritt.

1. Schritt: Wir laden Sie ein

Nachdem Sie sich bei uns Ihr Interesse an einer Mitgliedschaft gemeldet haben, erhalten Sie von eine Mail, wo sie aufgefordert werden PODIO, unserer Intranetsoftware, beizutreten.
Das tun sie, indem Sie auf den Button „jetzt beitreten“ klicken. Im Bild ist eine solche Mail zu sehen. So werden Sei von uns aufgefordert, dem BürgerHilfeNetzwerk beizutreten.

Beitreten kann jede/r, wer der Flüchtlingshilfe bekannt ist, Ehrenamtliche/r oder Mitarbeiterin bei Kooperationspartnern der Flüchtlingshilfe Lemgo ist oder Mitarbeitenden der Flüchtlingshilfe persönlich bekannt ist.

My Image

2. Schritt: Registrieren bei PODIO

Nachdem Sie sich bei uns gemeldet haben, erhalten Sie von eine Mail, in der sie aufgefordert werden PODIO beizutreten.
Das tun sie, indem sie sich bei PODIO einmalig registrieren. Im Bild ist die Registrierung-Ansicht zu sehen.
PODIO braucht eine E-Mail, ihren vollständigen Namen und natürlich ein geheimes Passwort.

My Image

3. Schritt: Anmelden bei Podio

Wenn Sie einmal durch den kompletten Registrierungsweg gegangen sind, können Sie sich immer wieder nur mit Ihrer Mail und ihrem eigenen geheimen Passwort bei www.PODIO.COM anmelden.

PODIO merkt sich auch, wenn Sie es wünschen, wie sie angemeldet sind. Dann brauchen sie nicht immer wieder neu Mail und Passwort eingeben.

Und hier geht es direkt zum Lemgoer INTRANET: www.mein.st-pauli-lemgo.de

My Image

4. Schritt: Überblick gewinnen, Gebrauchsanleitung

Für viele von uns ist diese Art, ein soziales Netzwerk zu nutzen, ungewohnt und neu. Darum hilft es, sich einen Überblick zu verschaffen. PODIO schickt jeden neuen Angemeldeten auf eine kleine Tour. lassen Sie sich die Funktionen von PODIO einfach erklären.
Das geht aber nur im Webbrowser, nicht in den Smartphones oder Tabletts.
Hier haben wir eine eigene Gebrauchsanleitung für sie vorbereitet.

My Image