Ich möchte meine Herde wiederhaben

In Zeiten der Coronapandemie müssen wir soziale Kontakte auf ein Minimum reduzieren und physisch Abstand zueinander halten. In den vergangenen Wochen haben wir daher verstärkt digitale Wege genutzt, um zusammenzukommen.

Es ist natürlich toll, dass wir auf diese Weise voneinander hören, uns sehen und austauschen können, aber mein Herzenswunsch lautet: Ich möchte meine Herde wiederhaben!

Ich vermisse das Zusammensein von Menschen, deren Gemütslage ich Ihnen am Gesicht ablesen kann, das Lächeln auf den Lippen, die wohltuende Umarmung, das gemeinsame begeistert oder betroffen sein, die Gemeinschaft im Singen und Beten, den persönlichen Austausch von Angesicht zu Angesicht.

Wenn wir uns als Gemeinde versammeln, dann sehe ich einen Körper, der viele Glieder hat. Nicht jeden meiner Geschwister kenne ich persönlich, aber durch das reine Zusammensein in einem Raum fühle ich mich mit allen verbunden und spüre Gottes Segen, der auf dem gemeinsamen Loben, Preisen und Anbeten liegt.

Gott hat uns als Beziehungswesen geschaffen. Zu unserem menschlichen Wesen gehört die Sehnsucht Gott und unseren Mitmenschen nahe zu sein. Darum freue ich mich schon auf die Zeit, wenn wir uns wieder uneingeschränkt persönlich begegnen können.

close

🤞 Werde Mitwisser:in!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.