26.8. 19 Uhr Ibrahim Keivo gibt Konzert in der Braker Kirche

Zusammenarbeit mit Diktaturen und autokratischen Regimes zur Migrationsabwehr, Militarisierung der Außengrenzen…, Elendslager wie …Moria auf Lesbos, Planungen zur massenhaften Inhaftierung Asylsuchender – all dies ist europäische Realpolitik. Das dokumentiert die Ausstellung: „Grenzerfahrungen“ die im Monat August in der Braker Kirche zu sehen ist. Sie soll mit diesem Konzert noch einmal gezeigt werden. Der Erlös des Konzertes kommt der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ zugute, die in den Lagern medizinische Hilfe, Traumabehandlung und Hilfe zur Weiterreise anbietet.

Im Konzert werden der syrische Musiker Ibrahim Keivo und Gäste auftreten. Ibrahim Keivo ist ein in der arabisch-orientalischen sowie kurdischen Welt und inzwischen auch in Deutschland bekannter Sänger und Musiker. Er singt in den verschiedenen Sprachen seiner Heimat und faszinierte auch mit den Geschichten zu den Liedern. Manche sind sehr persönlich wie das Lied über seinen Großvater, der mit acht Jahren den Genozid an den Armeniern überlebte. Manche handeln folkloristisch von Helden, Propheten oder der Freundschaft zwischen Armeniern und Eziden. Wieder andere haben die Botschaft: „Lasst uns zusammen singen und tanzen, dadurch wird die Verzweiflung zwischen uns keinen Platz finden“, sie erzählen vom Auswandern, dem Vermissen der Heimat und der Vertreibung.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, um eine Spede wird gebeten. Ich würde mich freuen Sie begrüßen zu können.

close

🤞 Werde Mitwisser:in!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Wähle deine Interessen: